leisure communication

PR-Agentur im neuen Glanz

Seit 2002 ist die leisuregroup als PR-Agentur in Österreich und international aktiv. Dr. Wolfgang Lamprecht und Alexander Khaelss-Khaelssberg gründeten das Unternehmen und konnten sehr schnell auf eine namhafte Kundenliste und Referenzliste verweisen. Im Sommer 2012 beauftragte die leisuregroup, die schon länger mit echonet kooperierte und verschiedene Kundenprojekte mit echonet umgesetzt hat, die Agentur auch damit der leisuregroup selbst einen neuen Internetauftritt zu erstellen.

Leisure Communication | leisure.at | 2012 (Responsive) © echonet communication

09

2012

leisure communications Kommunikationsagentur GmbH

Fokus auf Presse-Kommunikation

Neben der charmanten und im Team-Bereich stets bei noch nicht fertig gestellten Fotos von Badeenten begleiteten Präsentation der PR-Agentur liegt der Schwerpunkt des neuen Internetauftrittes in der Presse-Kommunikation der Agentur für ihre Kunden. Insbesondere Journalisten, die viel unterwegs sind, sollen akkurate und aktuelle Presseinformation jederzeit und auf jedem Endgerät nutzen können. Daher rückte der Pressebereich ins Zentrum der Arbeit von echonet an dem Projekt.

Leisure Communication | leisure.at | 2012 (Phone Scroll Full) © echonet communication

Responsive: Optimiert auf alle Endgeräte

Vom klassischen Desktop-Computer über diverse Laptops, Tablet-Geräte und Smartphones und natürlich auch für Smart-TV sowie für Boardcomputer im Auto wurde dieses Projekt entsprechend optimiert. Die Darstellung, das ist gemeint, wenn wir bei echonet in unserere digitalen Handwerkstatt responsive Webdesign in Wien bauen, passt sich also an alle Endgeräte an.

Dabei wurden für das Projekt verschiedene "Breakpoints" definiert, die festlegen ab welcher Größe des Endgerätes welches Layout zum Tragen kommt. Die Umsetzung ist aus diesem Grund - und das ist einer der entscheidenden Vorteile von responsive Webdesign - auf allen Endgeräten mit der gleichen jeweiligen Webadresse erreichbar und beinhält in allen Detailseiten auch die gleichen Informationen.

Leisure Communication | leisure.at | 2012 (Floating Phones) © echonet communication

Mehrsprachiger Aufbau

Grundsätzlich ist eine wichtige Voraussetzung bei der Anwendung von Mehrsprachigkeit auf Webseiten die Auszeichnung von Inhaltsbereichen in den jeweiligen Sprachen. Dies hilft nicht nur zu mehr Barrierefreiheit, sondern auch für Suchmaschinen ist diese Auszeichnung relevant. Die Inhalte sind in diesem Konzept voneinander unabhängig erfasst. Somit entscheidet der Betreiber der Webseite, welche Bereiche und Texte er in anderen Sprachen anlegt. Die Sprachkennung wird dabei immer mit kommuniziert. Die A-Synchrone Übersetzung macht den direkten Sprachwechsel für die Nutzer schwieriger, da kein Zusammenhang zwischen den Seiten mehr besteht.

Template-Teile in Sprachen

Wichtiger Bestandteil in vielen Template-Systemen sind einige Fixtexte. Neben den Texten im Footer oder Orientierungshilfen auf der Internetseite sind viele Texte aus Praktikabilität der Webseiten-Bedienung standardisiert und im Template hinterlegt. Über eine eigene Schnittstellentechnik werden per "GETTEXT"-Verfahren diese Bauteile in eine Datenbank eingelesen und können dann hardcoded dort im Content-Management-System übersetzt werden. So sind Begriffe wie "mehr lesen..." oder "nächste Seite" beim Blättern zentral erfasst. Diese werden dann über die Schnittstelle wieder in die Template-Systematik zurück geführt und neu generiert im System abgelegt.

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

https://www.leisure.at

  • 062013

    Anbindung Presseversandsystem

    Über eine SMPT-Anbindung hat die PR-Agentur leisure communication von echonet eine weitere wichtige und zeitsparende Zusatzfunktion erhalten. Presse-Aussendungen können nun nicht mehr nur im System verfasst und online gestellt werden, sondern auch über ein definiertes Set an Verteilern gleichzeitig und zeitgesteuert - auch vorab eingebbar - per E-Mail-Nachricht an den Journalistenverteiler geschickt werden. Die Systematik verknüpft die online geschalteten Presse-Artikel mit dem jeweiligen Verteiler und erlaubt in beiden Bereichen einen Freischaltungs-Zeitpunkt. Alle wesentlichen Downloads wie hochauflösendes Bildmaterial werden an die Presse-Aussendung automatisch mit dem richtigen Download-Link versehen ausgeschickt. Das System verfügt auch über ein eigenes Bounce-Management um zurückkommende E-Mails und fehlerhafte E-Mail-Adressen in den Verteilern sofort bearbeiten zu können.